Aktuelles

Mnesia - Eine Gedenkstätte Mit Anfang Und Ende
 

mnesia ist der versuch eines performativen gedenkraums, ausgehend von den erinnerungen des publikums. neuronen und synapsen werden trainiert, erinnerungen überschrieben und zwischen neurowissenschaft-lichen fakten, magischem realismus und subjektiver vorstel- lungskraft nach möglichen kollektiven geschichten und vergessen geglaubtem gesucht. was taucht auf in der leere?

erinnern schafft gemeinschaft. erinnerungen machen menschlich. immer mehr wird die eigene vergangenheit jedoch auf externe festplatten ausgelagert, dem körper entzogen. stets abrufbar, ohne verlust. wie schafft man wieder bedeutung bei einer fast komplett und permanent abrufbaren vergangenheit?

konzept und künstlerische leitung: rebekka bangerter
performance: deborah de lorenzo
raum: stephanie müller

sounddesign: dominic röthlisberger
dramaturgie: andreas wirz

produktion: maxine devaud - maxinthewood productions

Oktober 2020 - Premiere - Theater Roxy Basel

weitere Auffühurng 05. März 2022

Kleintheater Luzern (digital)

TICKETS

______________________________________________________

 

Zwei Faultiere retten die Welt

Es ist ganz einfach: Zwei Faultiere beschliessen eines Tages, die Welt zu retten! Denn schliesslich, wenn die Menschen so viel Macht haben, wie alle sagen, dann haben sie auch die Macht, diese Welt zu verändern. Logisch, oder? Wie diese beiden Faultiere so drauf sind und wie sie das mit der Rettung der Welt anstellen und was sie dabei alles erleben und vor allem warum und vor was sie die Welt retten müssen, das erfährt Ihr, wenn Ihr unserer neues Theaterstück „Zwei Faultiere retten die Welt“ anschauen kommt. 

Ko-Produktion mit Triplette Luzern

ab 19.März 2022 (Premiere)

im Kulturhof Hinter Musegg Luzern

weitere Infos folgen

__________________________________________________________________________

Mats und die Wundersteine - eine Geschichte, mehrere Enden?

Ein Musiktheater für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

Die Felsmaus Mats macht eine wunderbare Entdeckung: Mitten im kalten Winter findet er einen warm leuchtenden Wunderstein. Was werden wohl die anderen Felsmäuse dazu sagen?

Das Ensemble sonderArt erzählt und musiziert die Geschichte „Mats und die Wundersteine - eine Geschichte, zwei Enden“ und lädt die Kinder ein, die Felsmäuse bei ihrem Abenteuer zu begleiten. Wer weiss, vielleicht können sie den Mäusen sogar einen hilfreichen Tipp geben.

Martina Zimmerli - Violoncello und Spiel

Hannah Adriana Müller - Geige, Gesang und Spiel
Giulia Cudini - Flöte und Spiel
Dominic Röthlisberger - Violoncello, Komposition und Spiel

08.Mai 2022 (Premiere) - Spielkiosk, Winterthur

11.Mai 2022 - 14.30 Uhr - Obere Mühle, Dübendorf

14. Mai 2022 - Güterschuppen GZ Bahnhof Töss, Winterthur

15. Mai 2022 - Café Himmelwiit, St. Martin, Effretikon

1. Juni 2022 - GZ Affoltern, Zürich

12. Juni 2022 - Atelier Kunterbunt, Dielsdorf

19. Juni 2022 - GZ Affoltern, Zürich

weitere Infos folgen

__________________________________________________________________________

 

Mortina - Untot - Na Und?

Hausproduktion Theater Stadelhofen (CH) – 7+ – 65 Minuten – Mundart und Hochdeutsch

Inspiriert von der Erzählung «Mortina – Ein Mädchen voller Überraschungen» von Barbara Cantini, beschäftigen wir uns mit der Angst vor dem Anderen, dem Fremden, indem wir die Perspektive wechseln. Gemeinsam mit den Spieler*innen tauchen wir Schritt für Schritt in die verlassene Welt der Villa Dekadente ein. Langsam öffnet sich das Bühnenbild und lässt uns hinein. Wir spähen in dunkle Ecken, ziehen verborgene Dinge ans Licht und lassen Mortina nach und nach wieder lebendig werden.

In Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern – Spiel: Stephan Eberhard, Janna Mohr – Musik/Spiel: Dominic Röthlisberger – Co-Regie: Christine Faissler, Susanne Vonarburg – Dramaturgie: Martin Bieri

Oktober 2021 - Premiere - Theater Stadelhofen

weitere Aufführungen ab Juni 2022, Theater Stadelhofen

weitere Aufführungen ab Oktober 2022, Schlachthaus Theater Bern

weitere Infos folgen

______________________________________________________

Bonnie & Clyde

Theater Sarnen

Auf den Spuren des wohl berühmtesten Banditenpaares begeben wir uns in das Amerika der 30er Jahre und beleuchten ihre Geschichte aus unterschiedlichsten Perspektiven. Am Ende winkt ein actionreicher wie hintersinniger Theaterabend - ein Stück über Liebe, Verzweiflung und dem ewigen Streben nach dem, was wir Freiheit nennen.

Stück und Regie: Robin Andermatt

Komposition und Live-Musik: Joel Schoch, Dominic Röthlisberger

Dramaturgie: Anna Linke

Bühne: Silja Senn

Kostüm: Nina Steinemann

ab 15. Oktober 2022 (Premiere), Theater Sarnen

weiter Infos folgen

______________________________________________________________

 
senses_edited.jpg

Eine Auswahl an Film-, Theater-, Konzert- und Raumkompositionen

  • 2021 - Komposition «La Valle dei Mulini - Scena I»
    Fl, Ob, Fg, Tr in Bb, Streicher, Tam-Tam, Gran Cassa, Windmaschine
    für das Orchestra della Svizzera italiana im Rahmen der Passeggiata Musicale, LAC, Lugano (Uraufführung)

  • 2021 - Arrangements, Studioaufnahmen, Mixing für «Searching for Love»
    Debut-Album von Kasia Klain

  • 2020 / 2021 - Komposition, Bühnenmusik und Schauspiel für  «Mortina untot - na und?»
    Hausproduktion Theater Stadelhofen, in Koproduktion mit Schlachthaustheater Bern

 

Kontakt

Ich bin als Komponist, Sounddesigner, Bühnenmusiker und Klangtüftler tätig. Meine Arbeit umfasst vor allem Film- und Bühnenprojekte, sowie Installationen und Konzertkompositionen. Ich erstelle Arrangements und professionelles Notenmaterial für unterschiedliche Ensembles, Studioaufnahmen und Konzerte.

In meinem Atelier in Däniken stehen um die dreissig Instrumente und Objekte - von einer sellbst-gebauten Hausorgel über ein Theremin bis zu einem knarrzenden Harmonium. Mit dieser Sammlung kompniere und produziere ich und suche darin den passenden, für dein Projekt massgeschneiderten Klang.

Unter dem Pseudonym Lenos Lenophyllum produziere und veröffentliche ich ausserdem eigene Singer-Songwriter Lieder und unterstütze andere LiedermacherInnen als Musiker und/oder Produzent: www.lenoslenophyllum.com

Werkverzeichnis: Musinfo

 

Studium bei Mathias Steinauer und Niki Reiser (Komposition)

Markus Schönholzer (Songwriting)

Johannes Schild (Theorie und Orchestration)

Dani Dettwiler (Mixing und Producing)

Master in Komposition für Film, Theater und Medien (ZHdK)

Dominic Röthlisberger

Riembergweg 164

CH - 4574 Nennigkofen

dominic.r [at] me.com

+41 77 442 96 12

DSC05198.JPG